Eine innere Aufstockung im Bereich der landwirtschaftlichen Tierhaltung ist zulässig, wenn überwiegend bodenabhängig produziert wird. Das Bundesgericht verschärft nun offenbar seine Praxis. In einem Entscheid bestätigt es die Verweigerung einer Baubewilligung in einem Fall, in welchem der betroffene Landwirt die Anforderungen der Raumplanungsverordnung erfüllt hatte. Diese Bestimmungen seien nicht geeignet, um eine überwiegend bodenabhängige Bewirtschaftung…

Nur im Bereich der sog. inneren Aufstockung zählt bodenunabhängige Produktion (z.B. Schweinehaltung mit zugekauftem Futter) noch als zonenkonform. Denn grundsätzlich soll in der Landwirtschaftszone bodenabhängig produziert werden. Dafür wird vorausgesetzt, dass ein genügend enger Bezug zum eigenen Grund und Boden vorhanden ist. Das Bundesgericht hatte einen Fall zu beurteilen, wo ein Baugesuch für einen Futterunterstand…

© 2015 IUS-PUBLICUM.CH - Staats- und Verwaltungsrecht Aktuell